Bericht über das Landesjugendlager der Rassegeflügelzüchter des Landesverbandes Mecklenburg-Vorpommern 2019

Einladung zum Landesjugendlager 2020

Einladung Landesjugendlager 2020

Liebe Jungzüchterinnen und liebe Jungzüchter,

hallo Freunde,

im Namen unseres Landesverbandes der Rassegeflügelzüchter Mecklenburg-Vorpommern e. V. möchte ich euch alle ganz herzlich zu unserem nächsten Landesjugendlager in Mecklenburg-Vorpommern einladen.

Was?                           Jugendlager der Landesjugend der Rassegeflügelzüchter in Mecklenburg-Vorpommern

Wann?                        10. bis 12. Juli 2020

Wo?                            Gutshof Woldzegarten, Walower Straße 30, 17209 Woldzegarten

Wer?                           Landesjugend der Rassegeflügelzüchter in Mecklenburg-Vorpommern mit Unterstützung des Geflügelzuchtvereins Röbel/Müritz 1891 als Ausrichter und alle jungen Rassegeflügel- und Rassekaninchenzüchter in M-V

!!! Tiere, Spaß, Spiel und neue Freundschaft stehen im Vordergrund !!!

Der Gutshof Woldzegarten bietet uns beste Bedingungen für ein schönes gemeinsames Wochenende in den Sommerferien und wir gestalten uns ein erlebnisreiches Programm. Das genaue Programm findet ihr auf der Rückseite dieser Einladung. Handtücher und Bettwäsche sind im Preis enthalten.

Teilnahmebedingung ist die schriftliche Anmeldung beim Landesjugendleiter, Robin Kagels, Pommernstraße 2, 18516 Süderholz OT Kaschow bis zum 1. Juni 2020.

Mit der Anmeldung muss der Teilnehmerbeitrag von 30,00 EUR pro Jungzüchter und 40,00 EUR pro Erwachsenen auf das Konto des Landesverbandes der Rassegeflügelzüchter Mecklenburg Vorpommern e. V. (LV RGZ M-V e. V.) bei der Raiffeisenbank Mecklenburger Seenplatte eG, BIC GENODEF1WRN unter der IBAN DE 51 1506 1618 0007 1253 30 überwiesen werden. Als Kennwort muss „Jugendlager 2020 und der Vor- und Nachname des Teilnehmers“ verwendet werden.

Wir sehen uns also hoffentlich in Woldzegarten! Ich freue mich schon jetzt darauf.

Bis dahin euch allen eine schöne Zeit!

Beste Grüße

Robin Kagels
Landesjugendobmann

Programm für das Jugendlager 2020

Freitag,
den 10. Juli 2020
 
ab 16 Uhr Anreise „Wir nehmen gemeinsam unsere Zimmer in Beschlag und erkunden die Anlage!“
anschließend gemeinsame Kennenlern-Spiele „Wer bin ich und der ist der Junge oder das Mädchen neben mir!
gegen 19 Uhr gemeinsames Abendbrot „Wow, ist das lecker!“
gegen 20 Uhr Gruppenarbeit/Fachvortrag/Erkundung der Umgebung
danach (ca. 22 Uhr) „Oh man, bin ich müde!“
Samstag,
den 11. Juli 2020
 
ab 8 Uhr gemeinsames Frühstück „Hunger!“
gegen 9.30 Uhr Bastelarbeiten für die Landesjugendschau/Mela 2020
gegen 12 Uhr Mittagessen „Jetzt schon?“
ab 13 Uhr Ausflug in den Affenwald/ Sommerrodelbahn
 
gegen 16 Uhr Kakao, Tee und Kuchen  
gegen 18 Uhr gemeinsames Grillen und nebenbei Toben
gegen 20 Uhr Spielen, Toben oder die Gegend erkunden
  „Vielleicht treffen wir ja, den Fuchs und den Hasen!“
Sonntag,
den 12. Juli 2020
 
gegen 8 Uhr gemeinsames Frühstück „Leider schon der letzte Tag!“
gegen 9 Uhr Tierbesprechung in Woldzegarten
gegen 10.30 Uhr Wissensquiz
anschließend Auswertung und Mittagessen
gegen 13 Uhr Abreise „Mami ich komme!“

Die Einladung sind unter Downloads zu finden.

Einladung Landesjugendlager 2019

Liebe Jungzüchterinnen und liebe Jungzüchter,
hallo Freunde,

im Namen unseres Landesverbandes der Rassegeflügelzüchter Mecklenburg-Vorpommern e. V. möchte ich euch alle ganz herzlich zu unserem nächsten Landesjugendlager in Mecklenburg-Vorpommern einladen.

Was? Jugendlager der Landesjugend der Rassegeflügelzüchter in Mecklenburg-Vorpommern

Wann?   26. bis 28. Juli 2019

Wo? Jugendgästehaus „Graureiher“, Nehringen 25, 18513 Grammendorf

Wer? Landesjugend der Rassegeflügelzüchter in Mecklenburg-Vorpommern mit Unterstützung des Rassegeflügelzuchtverein „1877 Trebeltal“ Grimmen e. V. als Ausrichter und alle jungen Rassegeflügel- und Rassekaninchenzüchter in M-V

!!! Tiere, Spaß, Spiel und neue Freundschaft stehen im Vordergrund !!!

Das Jugendgästehaus „Graureiher“ bietet uns beste Bedingungen für ein schönes gemeinsames Wochenende in den Sommerferien und wir gestalten uns ein erlebnisreiches Programm. Das genaue Programm findet ihr auf der Rückseite dieser Einladung. Schwimmsachen und sämtliche Handtücher und Bettwäsche müssen eigenständig mitgebracht werden.
Teilnahmebedingung ist die schriftliche Anmeldung beim Landesjugendleiter, Robin Kagels, Pommernstraße 2, 18516 Süderholz OT Kaschow bis zum 14. Juni 2019.
Mit der Anmeldung muss der Teilnehmerbeitrag von 30,00 EUR pro Jungzüchter und 40,00 EUR pro Erwachsenen auf das Konto des Landesverbandes der Rassegeflügelzüchter Mecklenburg Vorpommern e. V. (LV RGZ M-V e. V.) bei der Raiffeisenbank Teterow eG, BIC GENODEF1MAL unter der IBAN DE72 1506 1698 0000 0865 92 überwiesen werden. Als Kennwort muss „Jugendlager 2019 und der Vor- und Nachname des Teilnehmers“ verwendet werden.
Bitte beachten, dass die Bettwäsche für jeden Teilnehmer bzw. jede Teilnehmerin eigenständig mitzubringen ist.
Wir sehen uns also hoffentlich in Nehringen! Ich freue mich schon jetzt darauf.
Bis dahin euch allen eine schöne Zeit!

Beste Grüße

Robin Kagels
Landesjugendobmann

Programm für das Jugendlager 2019

Freitag, den 26. Juli 2019

ab 16 Uhr Anreise
„Wir nehmen gemeinsam unsere Zimmer in Beschlag und erkunden die Anlage!“
anschließend gemeinsame Kennenlern-Spiele
„Wer bin ich und wer ist der Junge oder das Mädchen neben mir!

gegen 19 Uhr
gemeinsames Abendbrot„Wow, ist das lecker!“

gegen 20 Uhr
Gruppenarbeit/Fachvortrag/Erkundung des Trebeltals, ggf. auch über das Wasser

danach (ca. 22 Uhr)
„Oh man, bin ich müde!“

Samstag, den 27. Juli 2019 

ab 8 Uhr
gemeinsames Frühstück „Hunger!“

gegen 9.30 Uhr
Bastelarbeiten für die Landesjugendschau/Mela 2019

gegen 12 Uhr
Mittagessen „Jetzt schon?“

ab 13 Uhr
Ausflug nach Kirch-Baggendorf (Schulmuseum, Igelkiste, Schwimmbad)

gegen 16 Uhr
Kakao, Tee und Kuchen

gegen 18 Uhr
g
emeinsames Grillen und nebenbei Toben

gegen 20 Uhr
Spielen, Toben oder die Gegend erkunden „Vielleicht treffen wir ja, den Fuchs und den Hasen!“

Sonntag, den 28. Juli 2019

gegen 8 Uhr
gemeinsames Frühstück „Leider schon der letzte Tag!“

gegen 9 Uhr
Tierbesprechung in Nehringen

gegen 10.30 Uhr
Wissensquiz

anschließend
Auswertung und Mittagessen

gegen 13 Uhr
Abreise „Mami ich komme!“

Die Einladung ist Einladung_Landesjugendlager_2019 zu finden.

Bericht über das Landesjugendlager der Rassegeflügelzüchter des Landesverbandes Mecklenburg Vorpommern 2018

Das Jugendlager des Landesverbandes der Rassegeflügelzüchter fand in diesem Jahr vom 10. August – 12. August 2018 im Waldschulheim Franzensberg bei Neukalen statt und wurde vom dort ansässigen RGZV Neukalen tatkräftig unterstützt.

Gerade die versteckte Lage des Waldschulheims sorgte für optimale Bedingungen für die vielen sehr jungen Teilnehmer, da sie sich auf dem Gelände frei bewegen konnten. Die Vielzahl an Spielmöglichkeiten ließen am gesamten Wochenende, auch außerhalb des Programms, keine Langeweile aufkommen.

Der Startschuss des unterhaltsamen Wochenendes fiel mit der allgemeinen Anreise ab 16:00 Uhr am Freitag. Nach und nach trudelten altbekannte und neue Teilnehmer und Teilnehmerinnen ein, bezogen die Zimmer und lernten sich bei einem ersten Kaffee und einem oder mehreren Stücken Kuchen kennen.

Gerade fertig mit der Bettenaufteilung gab es auch schon die erste Verpflegung — selbstgemachte Hot Dogs.

Als sich alle gestärkt hatten trat dann auch schon Robin Kagels in Aktion und sorgte mit Kennenlernspielen für eine ausgelassenen Stimmung beim Nachwuchs, auch wenn der „Schweigefuchs“ des öfteren einen Einsatz hatte.

Kaum war die kleine Vorstellungsrunde beendet, sorgte Herr Wendland mit seinen Anekdoten aus seiner langjährigen Jagderfahrung für kurzweilige Unterhaltung.

Der passionierte Jäger und Angler, der seinen wohlverdienten Ruhestand genießt, wusste auch auf noch so ausgefallene Fragen der kleinen Rassegeflügelzüchter eine Antwort.

Nach dem langen stillsitzen wurde es dann noch einmal Zeit für eine ausgiebige Toberunde, die erst durch die um 22.30 Uhr einsetzende „Nachtruhe“ beendet wurde.

Der Samstag wurde mit einem gemeinsamen Frühstück eingeläutet, bevor es daran ging für die anstehende Mela zu basteln.

Die Kinder gestalten Gänse aus Holz, die Erwachsenen versuchten sich an lebensgroßen Pommerngänsen und den goldenen Eiern aus Gips, da die Pommerngans das Tier der MELA 2018 ist. Das alles wurde mit Unterstützung des Spielemobils der Landjugend MV aus Neubrandenburg durchgeführt — Vielen Dank dafür. Sehr gefreut haben wir uns auch, dass die Vorsitzende des Agrarausschusses im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern, Frau Aßmann, bei der Gestaltung der Pommerngänse tatkräftig unterstützt hat. Auch unser Landeszuchtbuchobmann Mathias Hoffmann wurde mit Unterstützung aller Beteiligten in die hohe Kunst der Bastelarbeiten der Landesjugendgruppe eingeführt. Unser Landesvorsitzender Steffen Kraus besuchte mit seinen beiden Kindern auch die Bastelarbeiten und spendete das Eis für den Nachmittag.

Während des Bastelns sorgten die Helfer des RGZV Neukalen mit Unterstützung eines ortsansässigen Gastwirts bereits für die Mittagsverpflegung für Klein und Groß.

Selbst ein kleiner Schauer konnte die gute Laune nicht trüben. Am Nachmittag konnten die Höfe von Familie Klose und Familie Griebahn besucht und die Tiere begutachtet werden.

Als Höhepunkt des Tages für unsere Kleinen wurde der Haustierpark Lelkendorf besucht und Eis gegessen.

Zurück im Waldschulheim gab es gleich Leckeres vom Grill plus ein Büffet mit vielen leckeren Beilagen. Nachdem alle gestärkt waren wurde ein Feuer entfacht, an dem sich auch der kühle Abend nicht bemerkbar machte und genug Zeit für Spaß, Spiel und Gespräche war.

Nach dem Frühstück am Sonntagmorgen folgte ein Quiz, bei dem der Nachwuchs sein Wissen in 2 Gruppen unter Beweis stellen konnte. Vor der Auswertung wurde aber eine Tierbesprechung mit Zuchtfreund Henri Tews in den „heiligen Hallen“ des RGZV Neukalen durchgeführt, wo viele interessante Details und Hinweise für die Zucht angesprochen wurden.

Nach der Rückkehr gab es ein abschließendes Mittagessen, das aber durch die Anspannung und Neugier auf das Ergebnis des Quiz komplett in den Hintergrund rückte.

Das Ergebnis sah folgendermaßen aus:

Gruppe 1

  1. Sven Ole Joswig
  2. Justin Lukas Behrendt
  3. Johann Schünemann

Gruppe 2

  1.  Oscar Hinz
  2. Hinrich Schünemann
  3. „Kimi“ Brunswig

Alle Gewinner erhielten einen Pokal und eine Zuchtunterstützung von der Firma Mifuma und der Firma Dr. Hesse Tierpharma GmbH & Co. KG (Röhnfried).

Nach der Preisverleihung machten sich alle Teilnehmer auf den Weg nach Hause und konnten auf ein gelungenes Wochenende zurückblicken, mit Spaß für Groß und Klein.

Ein besonderer Dank geht natürlich an den RGZV Neukalen, die tatkräftigen Helfern an diesem Wochenende und natürlich alle Teilnehmern für dieses schöne, aber auch anstrengende Wochenende.

Antje und Mathias Hinz

Bericht über das Landesjugendlager des Landesverbandes der Rassegeflügelzüchter Mecklenburg-Vorpommern e.V. in Gehren 2017

Das Wochenende vom 11. August bis 13. August 2017 war für die Jungzüchterinnen und Jungzüchter aus unserem Landesverband ein ganz besonderes. Im letzten Zipfel Mecklenburgs fanden wir optimale Durchführungsbedingungen für das diesjährige Landesjugendlager vor. Untergebracht im Haus Wildtierland im Schullandheim Gehren, in Strasburg, hatten 30 junge Rassegeflügelzüchter ein interessantes und spaßiges Wochenende.

Am Freitag, den 11. August 2017 erfolgte ab etwa 16:00 Uhr die Anreise aller Teilnehmer. Nach und nach kam ein alt bekanntes oder neues Gesicht auf das Gelände des Hauses Wildtierland Gehren gefahren. Bis zum Abend füllte sich das Haus. Als alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer angekommen waren, begannen die allseits beliebten Kennlernspiele und natürlich gab es nach den vergangenen Monaten viel zu erzählen. So hatten wir nach dem gemeinsamen Abendessen erstmal etwas Freizeit, um das Gelände zu erkunden.

Gegen 22:00 Uhr wurde die Nachtruhe eingeleitet. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer erholten sich mehr oder weniger von der Anreise und den Aktivitäten des Freitages.

Am nächsten Samstagmorgen spielte uns das Wetter mit grauem Himmel und starkem Regen. Nach dem gemeinsamen Frühstück, bot sich die Wetterlage bestens für die geplanten Bastelarbeiten für die MeLa, die Landesschau sowie die Landesjugenschau an. Dank unseres Bundesjugendleiters Meinolf Mertensotto konnten die großen und kleinen Zuchtfreunde einen Vogelnistkasten bemalen und zusammenbauen. Das machte allen großen Spaß! Vor allem konnten wir unserer Kreativität freien Lauf lassen und so ist selbstverständlich jeder Nistkasten ein persönliches Kunstwerk geworden. Die Mitglieder unseres Landesverbandes können die Arbeiten während den Veranstaltungen bestaunen.

Während des Bastelns bereiteten die fleißigen Helferinnen und Helfer des Strasburger RGZV das Mittagessen vor. Nach den kreativen Bastel- und Handwerksarbeiten haben sich erstmal alle gestärkt, um hinterher ein wenig Freizeit auf dem Gelände des Haus Wildtierlandes zu verbringen. Bolzplatz, Kegelbahn und Tischtennisplatten sorgten für die entsprechende Freizeitgestaltung.

Um 15:00 Uhr, pünktlich zu unserer geplanten „Urwaldwanderung“ schien dann die Sonne. Eine Mitarbeiterin des Hauses führte uns etwa 2 Stunden durch die 3 km Urwald und wir erkundeten gemeinsam im Dickicht des Waldes, die atemberaubende Tier- und Pflanzenwelt. Mit kleinen Aufgaben und Rätseln war die Tour auch gleichzeitig interessant und lehrreich. Wir sahen Dachsbauten, Suhlplätze von Wildschweinen, Fußspuren diverser Tiere und auch Skelette. Es war ein toller Ausflug!

In der Zwischenzeit bastelten die im Camp gebliebenen Jungzüchterinnen und Jungzüchter, weiter an tollen Werbemöglichkeiten für MeLa, Landesverbandsschau sowie Landesjugenschauoder nutzten die Gelegenheit und ließen sich von den angereisten Mädchen aufstylen.

Nach der Urwaldtour war erstmal wieder Freizeit angesetzt, um sich zu erholen und gegebenenfalls zu stärken, bis es dann gegen 18:00 Uhr frisches vom Grill gab. Auch das Wetter hielt sich und so freuten wir uns alle auf einen letzten gemeinsamen Abend. Das Lagerfeuer war gezündet und Jung und Alt hatte Spaß, bei Spielen, Gesprächen und auch Erinnerungen der letzten Jahre.

Am Sonntagmorgen, nach dem gemeinsamen Frühstück, bereiteten wir alles für die bevorstehende Tierbesprechung vor. In diesem Jahr hatten wir den Vorsitzenden der Preisrichtervereinigung Mecklenburg-Vorpommern, Zuchtfreund Henri Tews sowie den Zuchtfreund Andreas Retschlag, als fachkundige Preisrichter für unser Jugendlager gewinnen können.

Bevor es jedoch an unsere gefiederten Freunde ging, fand das traditionelle Wissensquiz in 2 Gruppen statt. Die Gewinner waren in der Gruppe 1 Julian Dankert, Bastian Rieck und Celina Schelski und in der Gruppe 2 Justin Lukas Behrendt, Lino Kenner und Erik Schünemann. Alle Gewinner erhielten einen Pokal und eine kleine Zuchtunterstützung der Firma Teekontor.

Sehr freuten wir uns über den Besuch der Bürgermeisterin der Stadt Strasburg, die auch sehr sehr interessiert, an der Tierbesprechung teilnahm und auch für alle Jungzüchterinnen und Jungzüchter ein kleines Geschenk dabei hatte.

Anschießend legten unsere Preisrichter los, es blieben allseits keine Fragen offen, sodass auch dies für unsere Jungzüchterinnen und Jungzüchter in jedem Jahr ein fachlich wichtiger Bestandteil des Landesjugendlagers ist.

Nach der Tierbesprechung gab es noch ein gemeinsames Mittagessen, dann reisten alle wieder ab, in Richtung Heimat. Es war ein sehr schönes, gelungenes Wochenende und wir freuen uns schon, auf ein Wiedersehen zur 26. Landesverbandsjugendschau in Gnoien und auf das nächste Landesjugendlager 2018 in Neukalen.

Ein besonderer Dank gilt den Zuchtfreunden des RGZV Strasburg um die Zuchtfreunde Anita Rahden, Bärbel und Horst Kenner sowie Andreas Retschlag für die Unterstützung des Landesjugendlagers des Landesverbandes der Rassegeflügelzüchter im Mecklenburg-Vorpommern e.V. Auch möchten wir an dieser Stelle unseren Dank an den RGZV Grimmen, den RGZV Gadebusch, den RGZV Ummanz, den RGZV Gnoien für die finanzielle Unterstützung auch in diesem Jahr richten.

Robin Kagels/Leon Pfister

Bericht über das Landesjugendlager des Landesverbandes der Rassegeflügelzüchter in Mecklenburg-Vorpommern e.V. 2016 in Teterow

„Und wieder ein voller Erfolg!“ – so mein Resultat auch in diesem Jahr.

Der Landesverband der Rassegeflügelzüchter in Mecklenburg-Vorpommern e.V. führte auch in diesem Jahr wieder das traditionelle Landesjugendlager durch. Vom 12.08.-14.08.2016 trafen sich die Jungzüchterinnen und Jungzüchter des Landesverbandes in der Jugendherberge Teterow, Seebahnhof 7, 17166 Teterow.

Hierzu waren alle Kinder und Jugendlichen des Landesverbandes herzlich eingeladen. Es wurde ein vielfältiges Programm vorbereitet. Tiere, Spiel und Spaß standen im Vordergrund. Der Freitag stand  im Zeichen der Anreise und des Kennenlernens. Ab 16:00 Uhr erfolgte die Anreise der insgesamt 34 Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Schnell nach der Ankunft wurden die entsprechenden Zimmer aufgeteilt, durch die Kinder und Jugendlichen in Beschlag genommen und die Eltern nach Hause geschickt. Auch die mitgebrachten Tauben und Hühner zur Jungtierbesprechung am Sonntag bekamen eine gute Unterkunft und waren stets gut versorgt. Der Landesjugendobmann Robin Kagels begrüßte alle Kinder und Jugendlichen recht herzlich und stellte, dass entsprechende Programm für das Wochenende vor. Anschließend erfolgte eine kleine Vorstellungsrunde aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Natürlich sollte jeder wissen, wer sein gegenüber ist und was er oder sie züchtet.  Anschließend erfolgte das Abendessen. Gestärkt erkundeten wir die Umgebung und wanderten mit Zuchtfreund Steffen Kraus -der gleichzeitig das Geschichtenbuch des Teterower Sees auspackte- entlang des idyllischen Gewässers. Ein schöner erster Abend, mit spannenden Aussichten auf das Wetter an den nächsten Tagen.

Am nächsten Morgen, nach einem ausgiebigen, gemeinsamen Frühstück, begannen die Bastelarbeiten für die Mela, sowie die Landesjugendschau in Gnoien und die Landesverbandsschau in Sparow. Eifrig bemalten jung und alt -sicher zum ersten Mal- Bieberschwanz-Dachziegel mit tollen Motiven rund um die Rassegeflügelzucht. Für die Biberschwanz-Dachziegel danken wir herzlich unserem Zuchtfreund Dachdeckermeister Eckard Köppen. Des Weiteren entstanden auch noch eine Fotoleinwand mit Impressionen des Jugendlagers 2016, sowie eine Leinwand für die Mela. Mit viel Spaß und einfallsreichen Ideen ist das zu einer langjährigen Tradition geworden. Die Zeit verging wie im Fluge und nach dem Mittagessen stand auch schon ein weiteres großes Highlight an. Wir besuchten das Feuerwehrmuseum in Teterow, welches mit seiner tollen Ausstellung alle begeisterte. Für die Orientierung und Gruppenzugehörigkeit erhielt alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein Schlüsselband zum Jugendlager, dass vom Landesverband und RGZV Teterow gemeinsam finanziert wurde. Anschließend bekamen wir eine Führung durch die modern ausgestattete Freiwillige Feuerwehr Teterow. Mit dem Helm auf dem Kopf und das Martinshorn an, waren alle hin und weg. Die Ausstattung und die dazugehörigen Erläuterungen waren für alle aufschlussreich und sehr interessant. Wieder an der Herberge angekommen nahmen die ganz mutigen ihre Chance war und stürzten sich in den noch immer recht kühlen Teterower See. Gegen 18:00 Uhr gab es ein gemeinsames Abendessen frisch vom Grill. Und so ließen wir den schönen Abend mit Fußball und Tischtennis ausklingen.

Der Sonntag stand ganz im Sinne des Lernens. So begann gleich nach dem Frühstück das traditionell durchgeführte Wissensquiz, welches die Gehirnzellen der Kinder und Jugendlichen unterteilt in 2 Gruppen anstrengte. Das Quiz rund um die Rassegeflügelzucht gewannen in der Kindergruppe: Laura Brack, Sullivan Massong und Julien Massong teilten sich den ersten Platz, Niklas Brack belegte den zweiten und Janne Zehm dritten Platz. In der Jugendgruppe belegte den ersten Platz der Jungzüchter Marvin Beckmann, den zweiten Leon Pfister und den dritten Platz belegte Lee Abendroth. Die Sieger des Wissensquiz erhielt jeweils einen kleinen Sack mit Geflügelfutter, der von der Mischfutter Werke Mannheim GmbH (mifuma). Alle Jungzüchterinnen und Jungzüchter erhielt für Ihre fleißige Teilnahme am Wissensquiz einen Trostpreis. Die Trostpreise wurden von den Firmen Tierzuchtbedarf Kirschstein, Breker GmbH. & Co. KG, Röhnfried, Horst Stengel & Sohn Inhaber Fred Stengel e. K. und Teekontor gesponsert. Dafür gebührt den Unternehmen unser herzlichster Dank. Nach der Verteilung der Trostpreise begannen die Zuchtfreunde Kagels und Kraus die mitgebrachten Jungtiere der jungen Züchter zu besprechen. Dieser Vormittag war sehr interessant und lehrreich.

Nach dem letzten gemeinsamen Mittagessen verabschiedete Landesjugendobmann Robin Kagels alle Teilnehmer und wünschte eine gute Heimreise. Auf ein Wiedersehen auf der diesjährigen Landesjugendschau in Gnoien.

Einen besonderen Dank gilt den Zuchtfreunden des RGZV Teterow um die Zuchtfreunde Steffen und Heinz Kraus, Jens Buchfink und Horst Fichtelmann für die Unterstützung des Landesjugendlagers des Landesverbandes der Rassegeflügelzüchter im Mecklenburg-Vorpommern e.V. Auch möchten wir an dieser Stelle unseren Dank an den RGZV Neukalen für die finanzielle Unterstützung auch in diesem Jahr richten.

Leon Pfister/Robin Kagels